Virtuelle Messe: Als Avatar zur Italian Furniture Design

On 24. November 2012 by Detlef Rochow

Die „Italian Furniture Design 2012 öffnet für drei Tag ab 27. November ihre Pforten“. So würde es in jeder Pressemeldung heißen. „Möbelhersteller aller Art, aber auch Unternehmen der Metall- und Holzverarbeitenden Industrie der Provinz Monza und Brianza präsentieren sich der Welt – im wahrsten Sinne des Wortes, auf einer virtuellen Messe. Eine solche Messe für Möbel und Design ist neu in Europa. Unter www.ifurndesign.com wird man nicht nur gutes Design, frische Produkte und neue Technologien zu sehen bekommen, sondern kann live mit den Designern und Ausstellern sprechen. Die Italian Furniture Design öffnet also nicht ihre Pforten, sondern schaltet das Portal online.

Eine virtuelle Messe führt zu neuen Herstellern und Lieferanten

Eine virtuelle Messe führt zu neuen Möbel Herstellern und Lieferanten der Region Monza und Brianza

Seit 2004 gibt es die Provinz Monza und Brianza in der Lombardei, entstanden aus gut 50 Gemeinden der Region. Die Industrie und Handelskammer der Provinz hat sich gefragt, wie man der Wirtschaft neue Impulse geben könne. Ganz einfach: Man nehme ein Sau, die von der Internet Community bereits vor Jahren durchs Dorf getrieben wurde und die inzwischen recht abgemagert, aber in den USA frisch gebadet erneut durch den Ort gejagt wird: Avatare und Second Live, aber nicht for Fun, sondern als Virtuelle Messe.

Aussteller bekommen für 700 Euro einen virtuellen Messestand mit der Möglichkeit auf Postern, Broschüren und per Video, mit 3D Rotator und Diashow die eigenen Projekte anzupreisen – das Premium Package kostet 1.300 Euro. Austausch von Visitenkarten, Livechat und Skypegespräche mit Ausstellern, Unternehmern, Designer und Vertriebspersonal wie im echten Leben – per Avatar, den Aussteller und Besucher sich individuell gestalten. Die Messe richtet sich zu allererst an Geschäftskunden in aller Welt.

Wer sich rasch und günstig einen Überblick über die Leistungen der Branche verschaffen möchte, wissen will, was der italienische Markt für Möbel-Design zu bieten hat, an neuen Kontakten auch zu kleineren Unternehmen interessiert ist, die sonst kaum auf einer Internationalen Messe vertreten sind, ist hier genau richtig.

Natürlich ersetzt ein solches Messe-Event nicht die üblichen Messen, aber wie immer wieder zu beobachten ist, können neue Kommunikationswege bestimmte Funktionen der gut etablierten übernehmen, die es erlauben, das diese sich auf die eigenen Stärken fokussieren können. Kurz, was ich beispielsweise im Vorfeld virtuell ausgetauscht habe, dafür muss auf der nachfolgenden Messe keine Zeit verschwenden.

Mehr gibt es unter www.ifurndesign.com.

Die Messe richtet sich vor allem an Geschäftsleute. So ist die Anmeldung als Besucher für Einkäufer, Designer, Architekten, Händler, Großhändler und Gewerbetreibende kostenlos.
Zum Google Plus Profil von Detlef Rochow

Detlef Rochow

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>