SAMINA – Das Bettsystem für natürlichen, orthopädisch gesunden Schlaf

On 16. Juli 2014 by Detlef Rochow

Das Credo von Samina, einem Unternehmen, das vor knapp 25 Jahren im Österreichischen Frastanz antrat, die Menschen vor Rückenschmerzen zu schützen und ihnen einen gesunden, nachhaltig gesunden Schlaf bis ins hohe Alter zu schenken, lautet lapidar: „Schlaf ist die größte Quelle für Gesundheit, Regeneration, Leistungsvermögen und Erfolg.“

Für diese Art von Schlaf hat der Gesundheitsexperte, Schlafpsychologe und Firmengründer von Samina Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson bereits vor 30 Jahren den Begriff „Bioenergetischer Schlaf®“ geprägt und ihn sich als Registered Trade Mark schützen lassen. Das war weitsichtig. Wer Bioenergetik ernst nimmt, wird heute nicht mehr in die Ecke der Spinner gestellt. Was nebenbei schon immer dumm war, schließlich leitet sich der Begriff von βίος, Leben und ἐνέργεια, Wirksamkeit ab und ist als Fachbegriff der Biologie, Biophysik und Biochemie erst spät in die Alltagssprache gewandert.

Amann-Jennson ist aber nicht nur ein Theoretiker und Wissenschaftler, der neue Begriffe schafft. Er hat seine Forschung in handfeste Produkte umgemünzt und darauf ein Unternehmen aufgebaut, das aktuell in 16 Ländern mit mehr als 30 eigenen, exklusiven Fachgeschäften und gut 160 Vertriebspartnern Millionen Menschen einen gesunden Schlaf und ein erfolgreiches Leben versprechen kann.

© Foto – bei Samina gesehen – Liegen kann so schön sein. Wenn Schlafen im 5 Sterne-Hotel zum Jungbrunnen wird, und „Schlafen wie Gott in Frankreich“ ihre ursprüngliche Bedeutung zurück erhält, dann logieren Sie in einem Hotel der Gesund-Schlafen Hotelkooperation. Damit erreicht Samina gleich mehrere Ziele: Sie erschließen sich einen eigenen Vertriebskanal und neue Kundengruppen, sie verknüpfen die positiven Gefühle eines Bioenergetischen Schlafs® der Gäste in den „Power Napping Rooms“ mit Ihren Produkten.

Samina dürfte eines der wenigen Hersteller sein, bei dem Probeliegen zum unvergesslichen Erlebnis wird; und sie haben sich mit ihren Hotelbetten der Luxusklasse ein neues Marktsegment erschlossen. Dass Sie den Hotels, die in der Gesund-Schlafen Hotelkooperation zusammengeschlossen sind, ein Alleinstellungsmerkmal schenken und den Gästen einen Schlaf, der die meist hohen Preise der 4- und 5-Sterne-Hotels rechtfertigen, ist ein zusätzliches Plus: Win-Win-Beziehungen sind meist dauerhafter und befriedigender.

Soviel zu Unternehmen und kongenialem Firmengründer. Jetzt soll es um das Bettsystem gehen.

Ein ganzheitliches Schlaf-Gesund-Konzept für ein Bettsystem der Extraklasse

Der Trend heute geht eindeutig in Richtung eines ganzheitlichen Ansatzes von Schlaf und damit von Bettsystemen. Das fängt bei den Materialien an und bezieht den Herstellungsprozess mit ein: Dass Unternehmen nachwachsende, nachhaltig angebaute, ökologisch unbedenkliche, möglichst aus der Region bezogene Rohstoffe einsetzen, liest man heute öfter – wird aber selten in solcher Konsequenz umgesetzt wie bei Samina.

Schon die schonende Gewinnung sowie Verarbeitung der Materialien ist wichtig
Dem einheimischen Eschenholz wird für die außergewöhnlichen Lamellenroste der Vorzug gegeben. Der doppelseitige frei schwingende Lamellenrost stellt für Samina eine USP dar – ein Alleinstellungsmerkmal, das Kunden zum Samina-Bettsystem greifen lassen. Eschenholz, weil es „hoch elastisch und zäh“ ist, schreibt das Unternehmen auf ihrer Website zum Thema Materialien.

Die Schurwolle geben die Schafe aus dem Lechtal des nahen Allgäus dazu. Sie werden zu Wollvliese und Stoffe verarbeitet, die dann – von Hand – in Matratzenauflagen, Zudecken und Kissen gefüllt und eingenäht werden.

Insgesamt werden nur drei Materialien für die Bezüge eingesetzt: Die schon angesprochene Schafschurwolle, aber auch 100 Prozent naturreine Baumwolle und Mineralien, die in einem eigens entwickelten Verfahren zu einem speziellen Bio-Keramik-Gewebe verknüpft werden. Durch diese Verschmelzung unterschiedlicher Mineralien erhalten die Kissen, Decken, Auflagen die Fähigkeit, die Infrarotstrahlung des Tageslichts aufzunehmen und zu speichern: „Dadurch wird der Wärme- und Feuchtigkeitshaushalt im Schlaf optimal ausgeglichen.“ sagt Marketing-Chefin Theresa Amann, die Tochter des Firmengründers.

Der Naturkautschuk kommt – trotz Klimawandle zum Glück noch nicht – aus Österreich. Er wird aber schonend und von Hand geerntet. Die daraus entstehende Latexmatratze ist am Ende des Fertigungsprozesses immer noch „absolut schadstofffrei“, schreibt Samina. Zu Naturlatexmatratzenkerne lesen Sie hier mehr: http://moebel-branche.de/2014/07/latexmatratzen-naturlich-gut-fur-einen-gesunden-schlaf/.

Theresa Amann fasst die besonderen Eigenschaften der eingesetzten Materialien zusammen: „Bei Samina verwenden wir nur Stoffe: die widerstandsfähig, hautfreundlich, atmungsaktiv, feuchtigkeitsaufnahmefähig sind.“

© Foto: Samina – Das Unternehmen schreibt dazu „Im Gegensatz zum Großteil aller angebotenen Matratzen- und Bettsysteme ist das SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept ein aktives Schlafsystem, das alle Faktoren der Orthopädie des Liegens vollumfänglich erfüllt. Alle Elemente sind perfekt aufeinander abgestimmt und garantieren einen erholsamen Schlaf.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Samina-Bettsystem – von unten nach oben:

Basis des Schlafsystems ist der doppelseitige, frei schwingende Lamellenrost. Durch diese ungewöhnliche Konstruktion entsteht von unten ein aktiver Gegendruck. Dadurch wird während des Schlafs die Wirbelsäule nachhaltig entlastet, die Wirbelkörper dehnen sich. „Die Bandscheiben haben sofort mehr Raum und können sich optimal regenerieren.“ Sagt man bei Samina – und weiter: „Als Folge davon kann sich die Muskulatur vollkommen entspannen, Verspannungen und Fehlhaltungen sind ausgeschlossen. Gerade Menschen mit Rückenschmerzen und Problemen an der Wirbelsäule profitieren vom ganzheitlichen SAMINA Schlaf-Gesund-Konzept.“

Die punktelastische Naturkautschukmatratze. Das ideale Schlafsystem muss auch dermatologischen und rheumatologischen Anforderungen gerecht werden. Die Naturkautschukmatratze sorgt dafür, dass Druckempfindungen an Haut und Muskulatur, wie sie etwa auf harten Matratzen empfunden werden, vermieden werden. Lamellenrost und Matratze bilden eine Einheit. Die Muskulatur kann sich entspannen, der Blutkreislauf wird nicht gestört.

Die Lokosana® Erdungsauflage mit integriertem Baumwoll-Silber-Gewebe und Biomagneten stellt die nächste Schicht des Schlafsystems dar. Dazu sagt Dr. h.c. Günther W. Amann-Jennson: „Wir Menschen sind bioelektrische Lebewesen auf einem elektrischen Planeten. Der Ansatz der Lokosana® Erdungsauflage besteht darin, die Schlafqualität durch eine Körpererdung und Stabilisierung natürlicher Magnetfelder zu verbessern. Es wird dabei auf die Verbindung der freien Elektronen und den Einfluss natürlicher Magnetfelder auf den Schlaf (Untersuchungen Max Planck Institut für Biochemie) abgezielt. Durch das „nächtliche Erden“ kann der Körper wieder in seinen normalen elektrischen Zustand kommen und unerwünschte Feldeinflüsse besser kompensieren.“

Die Schafschurwollauflage bildet die oberste Schicht des Schlafsystems – auf dem dann Zudecke und ein orthopädisches Kissen liegt, so die Empfehlung des Unternehmens. Die Auflage ist komplett mit ((organischer?)) Gibt es nichtorganische Schafschurwolle? Schafschurwolle gefüllt, die neben der hohen Feuchtigkeitsaufnahme auch über eine ideale Selbstreinigungskraft verfügt. Gut für Allergiker, schlecht für Hausstaubmilben. Die trockene Wärme wirkt zudem antirheumatisch. Die Hülle der Schafschurwollauflage besteht (siehe oben) aus gezwirntem Baumwoll-, Schafschurwoll- oder Bio-Keramikstoff.
Die Zudecken – ebenfalls aus gezwirntem Baumwoll-, Schafschurwoll- oder Bio-Keramikstoff werden von Hand auch mit Schafschurwolle gefüllt und punktweise fixiert, was Kältebrücken verhindern hilft. Abgerundet wird das ganzheitliche Schlaf-Gesund-Konzept durch das orthopädisch richtige Kissen. Seit 25 Jahren werden in enger Zusammenarbeit mit Orthopäden, Rückenspezialisten und Schlafmedizinern orthopädische Kopfkissen entwickelt und produziert. Das Besondere: die Füllungen, von Schafschurwolle über Dinkel und Hirse bis zu Zirbenholzspänen. „Sie gewährleisten die Regeneration der empfindlichen Halswirbelsäule“, sagt Marketing-Chefin Amann.

Natürlich ist bei einem so hochwertigen Bettsystem Beratung Trumpf – und die gibt es in den Firmeneigenen Filialen und bei den Vertriebspartnern. Wie es so schön heißt: Auch in Ihrer Nähe. Wo genau, das finden Sie auf der Samina-Website http://www.samina.com/de/SAMINA-Schlaf-Gesund-Konzept/Fachgeschaeft-finden
Und zum Abschluß erläutert Michael Khouri, er ist Filialleiter in Ulm, die Besonderheiten des Samina Schlaf-Konzepts:

Hier geht es zu Saminahttp://www.samina.com/

Hier zum Institut für Schlafpsychologie & Schlafcoaching, das der Samina-Chef, Schlafpsychologe und Schlafcoach Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson leitet
Hier finden Sie die Hotels der Gesunder-Schlaf-Hotelkooperation – http://www.samina-hotels.com/de/Hotels-finden

© Titelfoto: Samina

Und hier eine kleine Auswahl an 4-Sterne-Hotels – wo “Probeliegen” zum Erlebnis wird:

Wellnesshotel Krallerhof
Leogang/Österreich
http://www.krallerhof.com/de/

Wellnesshotel Wartherhof
Warth/Österreich
http://www.wartherhof.at/

Wellnesshotel Engel
Grän/Österreich
http://www.engel-tirol.com/

Verlinken zum Google+ und Xing-Profil des Autors:

Zum Google Plus Profil von Detlef Rochow

Detlef Rochow

One Response to “SAMINA – Das Bettsystem für natürlichen, orthopädisch gesunden Schlaf”

  • Ein guter Ansatz, um gesund schlafen zu ermöglichen! Auf einer Gesundheitsmatratze oder einer Matratze, die aufs gesund schlafen ausgerichtet ist, kann man oft besonder gut schlafen.

Hinterlasse einen Kommentar zu Gesund schlafen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>